News aus der Praxis

Gewerbliches Objekt – Ideal zum Arbeiten und Wohnen, Oberursel

Weitere Informationen auf Anfrage

Single Wohnung zu vermieten_Wiesbaden Sonnenberg

Zusammenarbeit mit PEH Vermögensmanagement GmbH

ist einer der führenden bankenunabhängigen Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum. Die Mandanten der PEH Vermögensmanagement GmbH sind erfolgreiche Menschen, die privat und beruflich Souveränität und Kompetenz schätzen. Sie vertrauen auf die PEH-Expertise, können sich auf eine professionelle Beratung und Betreuung verlassen und arbeiten mit der PEH als Partner in Ihren Vermögensfragen. Ihre Anlageziele und Ihre Lebensplanung, Ihre Risikobereitschaft und Ihre Ertragserwartung stehen deshalb im Mittelpunkt. Die Landlord´s Berater für Liegenschaften GmbH ist ausschließlich im Bereich professionelles Immobilien-management tätig und betreut als Family Office private Immobilienbesitzer sowie mittelständische Immobiliengesellschaften. Wir haben uns als Ansprechpartner der PEH Vermögensmanagement GmbH qualifiziert, da wir für unsere Kunden ebenfalls nach den Grundsätzen der professionellen Beratung und Betreuung arbeiten und der Mandant mit seinen Immobilienengagements im Mittelpunkt unserer Betrachtung steht. Insofern stehen wir den Mandanten der PEH Vermögensverwaltung als kompetenter Ansprechpartner für Immobilienaktivitäten zur Verfügung. Gerne empfehlen wir unserseits auch die PEH als Ansprechpartner für Investitionen in Vermögensanlagen, die nicht immobil sind und können diese Gesellschaft empfehlen.

Strategieberatung - Betriebsaufgabe und Verkauf des Grundstücks ja oder nein   Diese Frage stellt sich vielen mittel- ständischen Unternehmern, die jenseits der 50 Jahre alt sind. Eine Weiterführung des Betriebes ist nur mit entsprechendem Modernisierungsaufwand sinnvoll. Eine Unternehmensnachfolge bietet sich nicht an. Insofern kommt also die Frage auf, den Betrieb zu schließen und das Grundstück zu verkaufen, um mit dem Verkaufserlös die Altersversorgung abzusichern. Ein solches Vorhaben muss geplant sein. Landlord´s hat in diesem Fall alle erforderlichen Daten ermittelt. In einer Stellungnahme wurde eine Kalkulation angestellt, die den Grundstückswert ermittelt. Anschließend wurde ein geeigneter Bauträger akquiriert, der ein konkretes Angebot abgegeben hat. Auf Basis dieser aktuellen, gesicherten Daten wurde die Kalkulation modifiziert und das Endergebnis mit dem Steuerberater besprochen. Ziel war eine realistische Summe nach Steuer zu erhalten. Damit ist der Kunde in der Lage seine Entscheidungen zu treffen, auf Basis konkret ermittelter Zahlen, die auch alle steuerlichen Elemente berücksichtigen. Der Netto-Erlös kann jetzt für die Altersversorgung kalkuliert werden.

Landlord`s Quick-Check

Der Betreiber einer Seniorenresidenz sieht das Problem der zu hohen Verschuldung und des daraus resultierenden Kapitaldienstes, der monatlich zu erbringen ist. Der Weg in die Insolvenz deutet sich an. Landlord`s wird beauftragt eine Ausarbeitung zu erstellen, aus der hervorgeht, wie sich die Situation der Immobilien und deren Finanzierung darstellen. Weiterhin den Betrieb und die Leistungen des Managements zu beurteilen – im Vergleich zu anderen Betreibern eines Alten- und Pflegeheims. In Abstimmung mit dem Auftraggeber und dessen Steuerberater wird eine solche Ausarbeitung erstellt. Betrachtungszeitraum ist das Jahr 2013 und die beiden Vorjahre, das Jahr 2013 als Plan und das Jahr 2014 als Prognose. Als Handlungsempfehlung wurden letztlich drei Vorschläge unterbreitet, insbesondere an die finanzierende Bank. Die Reduzierung des Kapitaldienstes kann einerseits durch Anwendung eines Sanierungszinses erfolgen, andererseits durch Teilverzicht eines Darlehens, alternativ durch eine Kombination von Anwendung Sanierungszins und Teilverzicht eines Langfristdarlehens. Die finanzierende Bank hat diese Ausarbeitung zum Anlass genommen, dem Vorstand eine geeignete Variante vorzuschlagen. Damit konnte der Bank dargelegt werden, dass der Betrieb grundsätzlich lebensfähig ist und eigentlich gut geführt wird und ein Entgegenkommen im Bereich der langfristigen Darlehen geeignet ist, eine Liquidation oder gar eine Insolvenz zu vermeiden.

Berlin / Inhouse-Seminar „Sanierung von Immobilienfonds“

Für eine Tochtergesellschaft des Landes Berlin hat Landlord`s ein Inhouse-Seminar für die Mitarbeiter durchgeführt zum Thema „Sanierung von Immobilienfonds“. Dabei wurden die Grundzüge der Konzeption von Immobilienfonds besprochen und Kriterien zur Beurteilung und Wertsicherung von Immobilien am Beispiel von Einzelhandels- und Wohnimmobilien dargestellt. Abschließend wurden systematische Schritte zur Sanierung notleidender Immobilienfonds vorgetragen. Veranstaltungsbegleitende Materialien wurden themenspezifisch erarbeitet und als Hand-out für jeden Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

Hessen, Universitätsstadt / Plausibilitätsprüfung Bauträgermaßnahme

Die Aufgabe für Landlord`s besteht darin, für ein Finanzierungsinstitut die Plausibilität einer Bauträgermaßnahme zu überprüfen, bei der 20 Eigentumswohnungen im Stadtkern einer hessischen Universitätsstadt gebaut werden sollen. Die Überprüfung richtet sich auf die Marktfähigkeit der geplanten Wohnungen im Zusammenhang mit den vorgesehenen Grundrissen, die Einschätzung der erreichbaren Verkaufserlöse und die Angemessenheit der in der Baubeschreibung niedergelegten Ausstattung. Zusammen mit der ebenfalls zu plausibilisierenden Baukosten-Schätzung erhält das Finanzierungsinstitut eine Grundlage für die anstehende Finanzierungsentscheidung.

Hessen / Realisierungs- und Finanzierungskonzept für Einkaufszentrum

Nach dem Auszug von zwei Ankermietern entstand im Einkaufszentrum einer Stadt mit 20.000 Einwohnern ein Leerstand von rund 50 % der Mietflächen. Der Kapitaldienst für die Finanzierung konnte nicht mehr erbracht werden. Ohne zusätzliche, ebenfalls fremd zu finanzierende Umbaumaßnahmen konnte eine Neuvermietung nicht erreicht werden. Dazu wurde im Auftrag des Mandanten von Landlord`s ein Realisierungs- und Finanzierungskonzept erarbeitet. Das Konzept hat die chronologische Reihenfolge der erforderlichen Maßnahmen aufgezeigt und deren jeweilige Auswirkung auf den Finanzbedarf und dessen Amortisation. In Abstimmung mit der finanzierenden Bank wurde das Konzept fortgeschrieben und diente dem Kunden und der Bank als Entscheidungsgrundlage. Damit war die Bank in der Lage, eine verbindliche Kreditentscheidung herbeizuführen, wonach z.B. Sicherheiten freigegeben wurden für die Durchführung von erforderlichen Umbaumaßnahmen, darüber hinaus wurde hierfür ein weiterer Kredit bereitgestellt. Die Zinssätze und Tilgungsleistungen für die bestehenden Darlehen wurden befristet reduziert, die aufgelaufenen Rückstände gestundet. Damit ist es dem Eigentümer möglich, die Flächen herzurichten und neue Mieter zu akquirieren mit dem Ziel, nach erreichter Vollvermietung wieder zu den ursprünglichen Zins- und Tilgungsvereinbarungen zurückzukehren. Mit Hilfe der erarbeiteten Konzeption konnten Zwangsmaßnahmen verhindert werden und die Bank hat eine solide Entscheidungsgrundlage für die Beibehaltung des Kreditengagements erhalten. Es ist vorgesehen, dass Landlord`s auch die Durchführung der Umbaumaßnahmen bis zur ihrem Abschluss bzw. bis zur Vollvermietung begleitet und der Bank turnusmäßig berichtet.

Leipzig, Halle / Optimierung Immobilienmanagement

Eine Eigentümergemeinschaft (GbR) mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet besitzt diverse Immobilien, unter anderem auch in Leipzig und Halle. Mieterträge und Vermietungsstand weichen deutlich von den prognostizierten Annahmen ab. Das Mandat für Landlord`s betrifft die Optimierung des Managements der Immobilien. Nicht selten müssen wir zu Beginn unserer Tätigkeit feststellen, dass  vorliegende Unterlagen teils veraltet und unvollständig sind. Manchmal, wie auch im vorliegenden Fall, finden sich sogar falsche Angaben, zum Beispiel in der Mieterliste. Die Dokumentation und die Aktualisierung aller objektrelevanten Fakten ist daher meist unsere erste Aufgabe. Ist diese zuverlässig erbracht, erfolgt die Due Diligence (Schwachstellenanalyse), aus der die vorhandenen Probleme und der Handlungsbedarf hervorgehen. Aus einer Kosten/Nutzen-Betrachtung wird dann ein sinnvoller Maßnahmenkatalog entwickelt. Anschließend kann mit der Umsetzung der erforderlichen Arbeiten begonnen werden. Ziel ist die Beseitigung der Leerstände und damit einhergehend höhere Mieterträge.

Frankfurt am Main / Due Diligence

Die Aufgabe der Landlord`s ist die Durchführung einer Due Diligence für ein Stadtteil-Einkaufzentrum mit insgesamt ca. 4.000 m² Gewerbeflächen, die in Einzelflächen von 40 m² bis 600 m² aufgeteilt sind. Im  Zusammenhang mit der Bedarfsanalyse zur Beseitigung des Leerstands führen wir Gespräche mit der Kommune und den Stadtteilgremien sowie mit der Wirtschaftsförderung. Ein Maßnahmenkatalog wurde erstellt.